LAIM 290, München

Bauherr: Vivico Real Estate GmbH
(seit 2011
CA Immo Deutschland GmbH)
Architekt: KSP Engel und Zimmermann
BGF oi: ca. 9.700 m²
BGF ui: ca. 4.700 m²
Fertigstellung: 3. Quartal 2009
Leistungsbild: Projektsteuerung PS 2 bis 5
Qualitätssicherung LPH 5 bis 8
Objektplanung LPH 6 bis 8
Im Münchner Stadtteil Laim ist das Bürogebäude Laim290 als Kopfbau des von Vivico Real Estate GmbH entwickelten Büro- und Gewerbequartiers entstanden. Das Laim290 wurde mit der Bilfinger Berger Hochbau GmbH als Construction Management Modell mit Garantiertem Maximalpreis realisiert. Inzwischen wurde das Bürogebäude an die Union Investment Real Estate verkauft.

Der Kopfbau bildet sich u-förmig aus, der entstandene Hof öffnet sich nach Norden und ist erdgeschossig überbaut. Zur Wotanstraße öffnet sich der Baukörper mit einer attraktiven Platzsituation und unterstreicht damit die Eingangssituation zu der sich östlich erstreckenden mäanderförmigen Baustruktur. Das Kopfgebäude wurde als Bürogebäude mit kleinteiliger Büronutzung ausgeführt, ebenso ist eine flexible Zusammenschaltung verschiedener Nutzungseinheiten für einen Großnutzer möglich.

Hauptmieter ist die Bilfinger Berger AG, die ca. 70 % der Flächen anmietet.

Im 1. UG wurde für Asado Steakhouse der Mieterausbau durchgeführt, der Zugang zur Gastronomie befindet sich an der überdachten östlichen Gebäudeseite.

Quelle Bild- und Textmaterial: Ranner Projektmanagement GmbH