ATMOS, München

Bauherr: Vivico Real Estate GmbH
(seit 2011
CA Immo Deutschland GmbH)
Architekt: KSP Jürgen Engel Architekten GmbH
BGF oi: ca. 27.000 m²
BGF ui: ca. 14.000 m²
Fertigstellung: 4. Quartal 2009
Leistungsbild: Projektmanagement PS 4 bis 5
Mietermanagement
Vom Hauptbahnhof kommend, stellt das Quartier Luft auf der östlichen Seite des Arnulfparks, das Entree in dem neuen Stadtteil dar. Das in diesem Quartier an der Kreuzung Arnulf- und Grasserstraße (Hackerbrücke) gelegene Bürogebäude ATMOS bildet den Kopf, der gleichzeitig als Identifikationspunkt für das neue Quartier dient.

Im Erdgeschoss ist das Gebäude mit Sondernutzungen (Gastronomie) und ab dem 1. Obergeschoss für reine Büronutzung konzipiert. Das ATMOS umspielt mit seiner transparenten, großzügigen Architektur die Luft, fängt sie ein, gibt ihr Raum. Das verglaste Atrium, welches sich über vier Geschosse erstreckt, stellt einen hohen gestalterischen Anspruch dar. Die beiden ruhigen Innenhöfe erschließen sich über sanft geschwungene Wege. Mit Baumgruppen, grüner Bepflanzung sowie Wasserflächen und Kiesbeeten entstand ein hochwertiger Freiraum, der zum Erholen und Verweilen einlädt und durch seine harmonische Gestaltungssprache wesentlich zur Identität des Gebäudes beiträgt.

Bereits im August 2008 bezog das internationale Pharmaunternehmen Bristol-Myers Squibb (BMS) als Hauptmieter eine Fläche von 10.600 m².

Quelle/ Copyright Bild- und Textmaterial: CA Immo